Sorten-Empfehlungen

Wintertriticaleanbau

Sorten-Empfehlungen

Wintertriticaleanbau

Lanetto

Einzelährentyp mit Höchsterträgen und besonderer Stärke auf leichten Böden
Sehr gute Mehltauresistenz und gute Fusariumresistenz
Rost absichern

Saatstärke (keimf. Kö/m²)
frühe Saat (20.09.-30.09.)
250-300
mittlere Saat (01.10.-20.10.)
300-350
späte Saat (ab 20.10.)
350-400
Sorteneigenschaften
0
Ährenschieben
0
Reife
0
Pflanzenlänge
0
Lager
0
Kornertrag II
Anfälligkeit für
Mehltau
2
Blattseptoria
6
Gelbrost
5
Braunrost
6
Ährenfusarium
5

Lombardo

Sehr hohes, stabiles Ertragsniveau mit exzellenter Winterhärte
Flexibles Saatzeitfenster für frühe wie auch späte Saaten
Ausgewogenes Resistenzpaket, in Befallslagen auf Braunrost achten

Saatstärke (keimf. Kö/m²)
frühe Saat (20.09.-30.09.)
250-300
mittlere Saat (01.10.-20.10.)
300-350
späte Saat (ab 20.10.)
350-400
Sorteneigenschaften
0
Ährenschieben
0
Reife
0
Pflanzenlänge
0
Auswinterung
0
Lager
0
Kornertrag II
Anfälligkeit für
Mehltau
4
Blattseptoria
4
Gelbrost
3
Braunrost
6
Ährenfusarium
6

Ramdam

Langstrohige und trockentolerante Sorte – auch für GPS-Nutzung geeignet
Spitzenreiter in den LSV 2019 (einjährig geprüft)
Ausgezeichnete Resistenzen gegenüber Mehltau, Gelb- und Braunrost

Saatstärke (keimf. Kö/m²)
frühe Saat (20.09.-30.09.)
250-280
mittlere Saat (01.10.-20.10.)
280-330
späte Saat (ab 20.10.)
330-380
Sorteneigenschaften
0
Ährenschieben
0
Reife
0
Pflanzenlänge
0
Auswinterung
0
Lager
0
Kornertrag II
Anfälligkeit für
Mehltau
2
Blattseptoria
3
Gelbrost
2
Braunrost
1
Ährenfusarium
5

Ramos

Neuzulassung 2019

begrenzte Verfügbarkeit!

Mittlerer bis kurzer Wuchstyp mit hoher Halmstabilität für beste Standfestigkeit (APS 2)
Kornertrag auf höchstem Niveau
Geringe Anfälligkeit gegenüber Mehltau, Blattseptoria, DTR und Gelbrost

Saatstärke (keimf. Kö/m²)
mittlere Saat (01.10.-20.10.)
250-330
späte Saat (ab 20.10.)
320-380
Sorteneigenschaften
0
Ährenschieben
0
Reife
0
Pflanzenlänge
0
Lager
0
Kornertrag II
Anfälligkeit für
Mehltau
4
Blattseptoria
3
Gelbrost
5
Braunrost
1
Ährenfusarium
5

Rivolt

Höchste erträge mit niedrigsten DON-Gehalten

Frühreifer. Roggenähnlicher Korndichtetyp

sehr Blattgesund, Gelbrost sollte aber abgesichert werden

Saatstärke (keimf. Kö/m²)
frühe Saat (20.09.-30.09.)
250-300
mittlere Saat (01.10.-20.10.)
300-350
späte Saat (ab 20.10.)
350-400
Sorteneigenschaften
0
Reife
0
Pflanzenlänge
0
Auswinterung
0
Lager
0
Kornertrag II
Anfälligkeit für
Mehltau
2
Blattseptoria
3
Gelbrost
3
Braunrost
1
Ährenfusarium
3

Temuco

Mittelreifende, mittellange Sorte mit sehr guter Standfestigkeit

Starke und sichere Erträge auf allen Standorten

Gute Gesundheitsstruktur

Saatstärke (keimf. Kö/m²)
frühe Saat (20.09.-30.09.)
250-300
mittlere Saat (01.10.-20.10.)
300-350
späte Saat (ab 20.10.)
350-400
Sorteneigenschaften
0
Ährenschieben
0
Reife
0
Pflanzenlänge
0
Auswinterung
0
Lager
0
Kornertrag II
Anfälligkeit für
Mehltau
2
Blattseptoria
5
Gelbrost
4
Braunrost
2
Ährenfusarium
4

Wintertriticale GPS-Nutzung

Tender PZO

Ertragsstärkste Wintertriticale zur GPS-Nutzung –> Topsorte für Biogas

Niedrige Substratkosten durch ausgezeichnete Resistenzeigenschaften und gute Standfestigkeit

Ideal für Biogasfruchtfolgen mit nachfolgender Zweitfrucht

Saatstärke (keimf. Kö/m²)
frühe Saat (20.09.-30.09.)
220-250
mittlere Saat (01.10.-20.10.)
250-280
späte Saat (ab 20.10.)
280-350
Sorteneigenschaften
0
Ährenschieben
0
Pflanzenlänge
0
Lager
0
Kornertrag II
Anfälligkeit für
Mehltau
2
Blattseptoria
3
Gelbrost
5
Braunrost
3

LEGENDE: 1 = sehr früh, kurz, gering – 9 = sehr spät, lang, hoch

Die Angaben basieren auf Grundlage von: Beschreibende Sortenliste 2019, Agravis Schwerpunktprogramm, eigenen Einschätzungen u. Beobachtungen // Stand 13.08.2019

Aktuelle Pflanzenschutzempfehlungen

Unsere Pflanzenbauexperten haben dir aktuelle Pflanzenschutzempfehlungen zusammengestellt